Info

Stories Connecting Dots with Markus Andrezak

Stories Connecting Dots by Markus Andrezak tries to discover the many different ways businesses navigate in an environment of change. Stories Connecting Dots versucht die unterschiedlichsten Wege zu entdecken, auf denen Unternehmen erfolgreich mit drastischem Wandel umgehen..
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
Stories Connecting Dots with Markus Andrezak
2020
March
January


2019
March
January


2018
December
October
May
March
January


2017
December
October
July
June
May
April
March
February
January


2016
December


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: 2020
Mar 25, 2020

Timo Lutter und seine Frau Jule sind Deutsche, die in Oslo wohnen und arbeiten. Timo hat lange als Molekularbiologe gearbeitet und arbeitet jetzt in Oslo im Rikshospitaletals Mikro-Biologe. Jule arbeitet in Oslo als Kindergärtnerin. Beide sind höchstwahrscheinlich wahrscheinlich Covid-19-positiv und tragen die Krankheit in ihrem sogenannten „milden“ Verlauf aus. Die beiden berichten aus Ihrer Erfahrung mit der Krankheit, dass schon das ist nicht mal eben einer lockeren Virusgrippe entspricht.

Ich habe die Chance genutzt, Timo ein bisschen seines Virologen-Wissens zu entlocken und so kommen wir zu Erklärungen darüber

  • was ein Virus ist
  • was es heisst, einen Virus zu sequentieren  
  • warum sich Timo sicher ist, dass das Virus auf keinen Fall ein „Designervirus“ ist
  • was Timo’s Einschätzungen zu den getroffenen Massnahmen ist
  • wie sich Gesundheitssysteme aufgrund gegebener Umstände unterscheiden und
  • welchen Einfluß das auf den Umgang mit dem Virus hat.

Ich wusste vorher nicht, dass Tino so viel Vorwissen zu dem Thema hat und habe einfach diese Fundgrube genutzt.

 

Ich würde mich über Feedback freuen. Bewertet das Podcast wo immer Ihr es hört. Empfehlt es weiter!

Falls Ihr von weiteren Geschichten hört, die es lohnt zu Corona zu erzählen, meldet Euch gerne. Ich versuche gerne etwas daraus zu machen!

Bis zum nächsten mal,

Markus

Mar 20, 2020

This is the story of Peter Bihr and his family whoa actually wanted to visit a wedding in the United States, but instead got stranded in Costa rica. Peter and his family accidentally find themselves locked up in a place which turns out to be a bit of a paradise. There could, of course be better times and conditions to find and enjoy a paradise. But let’s listen how Peter perceives his current situation. If you know of other weird stories happening during these strange and difficult time, let me know and maybe we could make this another episode!

You can reach Peter for more on his great work here

He also publishes a fantastic, interesting and personal email newsletter

 

Have fun, stay healthy and sane!

Jan 19, 2020

Strategie Machen!

Henning Wolf hat mich im Hotelzimmer bei einer Konferenz interviewt. Es geht um mein Thema Nummer eins, neben Produkt: Strategie Machen! Wir erklären, was an Strategie kaputt ist und wie man es fixen kann.

Wir erklären, was die drei relevanten Ebenen in Strategie sind und wie man sie wieder koppeln kann, um alles zu reparieren. Denn es ist das Koppeln dieser drei Ebenen, was Strategie repariert. Die drei Ebenen sind:

Marker: unsere Identität, ausgedrückt über unseren Antrieb, langfristige Ziele. Alles was ausdrückt, wer uns was wir sind und was wir in der Gesellschaft bewirken wollen. Unsere Identität eben.

Optionen: Das ist alles, was wir als nächstes tun könnten. Alle Möglichkeiten, die wir haben. Da wir nicht alles machen können, was wir gerne machen würden, entscheidet die beste Auswahl, die Qualität unserer Entscheidungen und Committments darüber, wie es uns geht.

Arbeit: Arbeit soll fliessen und es muss passend viel Arbeit auf gute Optionen angewandt werden. Arbeit auf schlechten Optionen ist nutzlos. Viel Arbeit auf guten Optionen bringt viel. Dies erklärt auch warum Output wichtiger sein kann als gedacht ;)

Arbeit realisiert Optionen, Optionen verwirklichen unsere Marker. Umgekehrt helfen Marker Optionen zu bewerten (und abzuleiten) und Optionen helfen Arbeit abzuleiten.

Wichtig ist, die stabilisierende Natur und langfristige Wirkung von Markern zu verstehen und akzeptieren. Ebenso ist es wichtig, die mittelfristige Wirkung und die Notwendigkeit von längerfristigen Optionen zu verstehen. nur Arbeit soll fliessen, nur hier gelten Flow-Gesetze und ähnliches. Mechanismen von Arbeit auf die anderen Ebenen zu transportieren, zerstört diese Ebenen.

Deshalb ist Business Agilität mit ähnlichen Mechanismen auf diesen Ebenen auch oberflächlich gedacht und toxisch.

Viel Spaß bei dieser Folge. Vielen Dank an Henning Wolf für die Zusammenarbeit und die Geduld beim Fragen unter widrigen Bedingungen im Hotel bei einer Konferenz!

1